Wunderkerzen & Choreografien bei HSV gegen Eintracht Frankfurt

Englische Woche in der Vorweihnachtszeit und rund 2.500 Fans von Eintracht Frankfurt fahren in den Norden zum Hamburger SV. Mit im Gepäck hatte die »Schöppche Crew«, die sich dem großen Gebilde »Ultras Frankfurt« unterordnet, eine Blockfahne in Wimpelform anlässlich des eigenen 15 jährigen Bestehens. Abgerundet wurde die Einlage mit etwas Pyro und dichtem Rauch. Gegründet hatte sich die Gruppe, deren Name Assoziationen mit dem hessischen Apfelwein weckt, im Frühjahr 2002.

 

Auf der Nordtribüne präsentierte die Ultràgruppe »Castaways« eine Choreografie unter dem Motto »ich will die Lichter dieser Stadt sehen«. Passend dazu wurden nach der Blockfahne zahlreiche Wunderkerzen sowie blauer und weißer Rauch gezündet. Später nahm die vor wenigen Monaten neu gegründete »Clique du Nord« mittels Spruchbändern Bezug zu der durchaus lustigen Passage des kürzlich veröffentlichten »20 Jahre UF« Tracks, in dem Rapper »Abdi« seine erste Auswärtsfahrt revue passieren lässt. Das Spiel endete nach drei frühen Toren mit 1:2 für die Gäste vor insgesamt 40.983 anwesenden Zuschauern.

Fotos: Matthias Scharf hsv.ev.de, ratajess, efcsince1899 | Kurvennews am 13. Dezember 2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.