Wollmützen nun doch gestattet & Südkurve München ruft Treffpunkt aus

Für große Empörung sorgte gestern ein unbegründetes Verbot durch den FC Bayern München, der den Ultras des 1.FC Nürnberg das Verteilen von Wollmützen auf dem Gelände der Fröttmaninger Arena untersagte. Diese ließen die aktiven Glubbfans in einer Stückzahl von 5.000 Mützen extra für das morgige, bereits seit mehreren Jahren herbeigesehnte Derby zwischen beiden Klubs anfertigen und sollten vor dem Gästeeingang verteilt werden.

Nach dem der FC Bayern ankündigte von seinem Hausrecht Gebrauch machen zu wollen, falls ein Verteilen dennoch stattfinde, baten die FCN-Ultras um zahlreiches Anschreiben des Rekordmeisters. Dies mit der Hoffnung, dass der FC Bayern sein Verbot zurücknimmt und so das Verteilen der völlig ungefährlichen Wollmützen doch noch gestatte. Kurios war die Untersagung auch, weil gleichzeitig die Südkurve München ankündigte, extra angefertigte Schals gegen eine Spende ab zehn Euro auszugeben. Dies, wie im gestrigen Artikel bereits erwähnt, ebenfalls auf dem Arena-Gelände (Bericht dazu hier). Jetzt heißt es von Seiten der Nordkurve Nürnberg: »Die Zeit der Besinnung hat an der Säbener Straße dieses Jahr anscheinend etwas früher eingesetzt. Kurz und bündig: Unsere Telefonate, Mails etc. wurden erhört und wir dürfen nun doch gnädigerweise unsere Wollmützen im Stadion verteilen. Unser Dank geht an jeden Glubberer, der den roten in den letzten 24 Stunden gewaltig auf den Sack gegangen ist! Also: Die Mützen werden ab Stadionöffnung im dritten Rang der Allianz Arena an den Eingängen zum Gästeblock gegen Spende verteilt!«

Neben der erfreulichen Nachricht für die Gäste aus dem Frankenland, machen kurz vor dem traditionsreichen Derby auch die Ultras der Gastgeber mobil. So rufen die Ultràgruppen der Südkurve München einen Treffpunkt um 10:30 Uhr auf dem Christkindlmarkt an der Münchner Freiheit aus. »SERVUS SÜDKURVE, das Derby gegen den Scheiss FCN steht vor der Tür und es liegt an uns allen, Stadt und Verein würdig zu vertreten. Egal ob jung oder alt, egal ob im Moment mehr oder weniger aktiv, aus München oder von außerhalb: seid am Start, lasst uns geschlossen und mit breiter Brust dem Scheiss FCN entgegentreten. Südkurve München sind wir!« heißt es dazu einleitend von der FC Bayern-Fanszene. Vom Christkindlmarkt aus wird sich die Fanszene des FC Bayern dann wohl zur Mittagszeit in die nicht mehr allzu weit entfernte Arena im Norden der Landeshauptstadt aufmachen, an der sich ab 12 Uhr auf dem Südkurvenplatz getroffen wird. Spätestens ab 15:30 wird das Schlauchboot dann wie gewohnt restlos ausverkauft sein. Erwartet werden zu dem als Risikospiel eingestuften Derby bis zu 10.000 Glubbfans.

Foto: faszination-nordkurve.de | Kurvennews am 07.12.2018

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.