Wismut Gera Fans mit kleiner Choreo bei Einundfünfzigplus-Aktion

Im Vorfeld bewarb die »Wismut Szene 51« das Heimspiel ihrer BSG Wismut Gera gegen Askania Bernburg mit einem ausgefeilten Spieltagsprogramm, das den Rahmen für eine besondere Aktion im heimischen Stadion am Steg bilden sollte. Geplant hatte die Fangruppe mit »Einundfünfzigplus« eine Aktion, mit der mehr Leute in den eigenen Fanblock gelockt werden sollten und für die jeweils einen Euro an den eigenen Verein gespendet werden würde. Diese ist laut den Initiatoren geglückt und man blickt aufgrund des deutlich überschrittenen Ziels von mindestens 51 Supportwilligen im Fanblock und den gesammelten Spenden in Höhe von 150 Euro zufrieden auf das vergangene Oberligaspiel zurück. Vor dem Spiel lud die »Wismut Szene 51« zu einem gemeinsamen Frühstück und marschierte anschließend geschlossen zum Stadion am Steg. In diesem präsentierten die Wismut-Fans in der Elsterkurve eine kleine, gelungene Aktion, bei der das Bergbau-Symbol bestehend aus Schlägel und Hammer einmal in großer und vielfach in kleiner Ausführung in die Höhe gehalten wurde. Dazu wurde Konfetti geworfen und ein Banner umgeklappt.

Nach dem Spiel soll es noch einen feuchtfröhlichen Ausklang des Spieltags in den eigenen Räumlichkeiten gegeben haben, zu denen auch die erste und zweite Mannschaft der BSG Wismut Gera eingeladen wurde. Die erste Mannschaft hatte das Oberliga-Heimspiel am Mittag noch mit einem 2:2 beenden können, nachdem die Gäste aus Bernburg zweimal in Führung gingen. Insgesamt kamen 273 Zuschauer ins Stadion am Steg, von denen sich die Wismut-Fans auch an diesem Spieltag in zwei Lager aufspalteten. Während die »Wismut Szene 51« zu der initiierten Aktion ein paar Personen mehr als sonst in den eigenen Reihen begrüßen durfte, supportete die Gruppe »1951 Ideale & Leidenschaft« unabhängig davon einige Meter weiter auf den Stufen des Stadions.

Fotos: Brennpunkt-Orange.de | Kurvennews am 05.11.2018

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.