Wacker Burghausen Ultras zünden bei Flutlichtspiel

Am vergangenen Freitag empfing der SV Wacker Burghausen den 1.FC Schweinfurt zum Flutlichtspiel an der Liebigstraße. Bereits im Vorfeld machte die “Westkurve1930” für das Spiel unter “magischem Flutlicht” mobil und rief alle Fans des ehemaligen Zweitligisten zum Besuch des Heimspiels gegen die Schnüdel in der Wacker-Arena auf.

Trotz Mobilisierungsaktion fanden sich schlussendlich nur 920 Zuschauer im Stadion ein, was unter den Erwartungen der Wacker-Fans gelegen haben dürfte. Die “Ultras Black Side” und “Grupo Somossa” verliehen der Partie dennoch einen würdigen Rahmen und zündeten in der zweiten Halbzeit Pyrotechnik auf der Westkurve. Darüber hinaus bedankten sich die Fans des SV Wacker bei Torhüter Alex Eiban, der fünf Jahre in Burghausen spielte und nun bei den 05ern zwischen den Pfosten steht. Beide Mannschaften trennten sich mit einem 0:0.

Fotos: Westkurve Burghausen | Kurvennews am 7. September 2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.