»Ultras Herne« zeigen Fahnenklau in Videorückblick zur Premierensaison

Seit einigen Wochen ist auf den Rängen des altehrwürdigen Stadion am Schloss Strünkede in Herne wieder etwas mehr los. Zustande gekommen ist die Verbesserung der Stimmung bei Spielen des SC Westfalia Herne durch die Gruppe »Ultras Herne«, die sich Mitte März diesen Jahres gründete. Dem Vorausgegangen war der (Wieder-)aufbau einer »Fanszene Herne«, in der sich schon zu Saisonbeginn all diejenigen Westfalia-Fans organisierten, die die Stimmung beim einstigen Zweitligisten verbessern wollten.

Nun veröffentlichten die knapp drei Monate alten »Ultras Herne« ein über sechs Minuten langes Video, mit dem man auf die abgelaufene Saison 2018/19 in der Oberliga Westfalen zurückblickt. Eingeleitet wird das Video mit einem Zitat (»Wir sind halt Assis.«) von Ruhrpott-Legende und Westfalia-Herne-Trainer Christian Knappmann, ehe Sequenzen vom Auswärtsspiel im Leimbachstadion der Sportfreunde Siegen gezeigt werden. Zu diesem fuhren neben den noch überwiegend jüngeren Mitglieder der »Ultras Herne« auch mehrere ältere Semester der aus früheren Zeiten durchaus bekannten »First Class Herne«, zu der das Verhältnis entspannt sein soll.

Neben einem kleinen Support bei der U19 sind in dem Saisonrückblick auch Ausschnitte vom Heimspiel gegen Rot-Weiß Ahlen zu sehen. Während diesem gelang es einem Anhänger von Westfalia Herne zunächst unbemerkt im Gästeblock zu verweilen, ehe dieser urplötzlich eine Fahne der Ahlener Fanszene vom Wellenbrecher riss und die Fahne nach einem langen Sprint zu den eigenen Leuten in Sicherheit brachte. Im Anschluss posierten die Westfalia-Fans mit der gezogenen RWA-Fahne im Internet, von dem die neuere Generation aus Herne offenbar durchaus mit Vorliebe Gebrauch macht, was eigene Social-Media-Accounts, das Versenden von Fotos an einschlägige Seiten und gar Liedvorstellungen auf YouTube beweisen.

Worte der Gruppe zum Saisonausklang: 

Die Saison ist vorbei und wir sind richtig Stolz auf unsere Mannschaft. Nach der Hinrunde schon als Absteiger Nr. 1 in den Medien feststehend, bewies das Team Moral und konnte sogar noch den 8.Platz belegen. Zudem führt dieser Tabellenplatz uns direkt zur Teilnahme am Westfalenpokal, was uns ziemlich stolz macht.

Für unsere Gruppe gab es in unserer ersten Saison auch eine menge Highlights, auf die wir sicherlich noch in vielen Jahren zurückblicken werden.

Unsere erste Bustour nach Siegen wäre da zu erwähnen. Unser Heimspiel gegen Ahlen, bei dem die Ahlener Fanszene wohl nicht so tolle Erinnerungen haben wird. Dazu kommt noch das Auswärtsspiel in Rhynern, als der ganze Gästeblock 90minuten komplett ausgerastet ist.

Zum Schluss wollen wir nochmal Danke sagen, an alle die unseren Weg unterstützt haben. Danke an die Mannschaft, für diese geile Saison!

Und ein ganz großes Dankeschön an die Sektion Ahlen, die uns bei fast jedem Spiel begleitet haben. :`-)

Ultras Herne im Mai 2019.

Fotos: Supporterblock Herne | Kurvennews am 05.06.2019


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.