Treffpunkt & Mottoartikel zur zweiten Pokalrunde des SSV Ulm

Mit einem überraschenden 2:1 Heimsieg schmiss der SSV Ulm 1846 Fussball den amtierenden Pokalsieger Eintracht Frankfurt aus der diesjährigen ersten DFB-Pokal-Runde. Begleitet wurde das Spiel im ausverkauften Donaustadion von einer in Ulm seit langem nicht mehr dagewesenen Atmosphäre, die sich durch zwei gut aufgelegte Fankurven und dem spielerischen Verlauf entwickelte (Beitrag mit vielen Fotos hier).

Für die zweite Pokalrunde bekam der SSV Ulm mit Fortuna Düsseldorf erneut einen traditionsreichen Bundesligisten zugelost, der erneut für volle Ränge im Donaustadion sorgen wird. Ebenso machen die Ultras um »Nebulosa Impero« und Co. wiederholt für das anstehende Pokalspiel mobil und rufen einen Treffpunkt am Spieltag aus. So geben die Fans für Dienstag, den 30. Oktober einen Treffpunkt um 16 Uhr am Münsterplatz bekannt, an dem es auch einen Mottoartikel für 15 Euro zu erwerben gibt. Bereits vor dem Finale im Württembergischen Pokal traf sich die Fanszene des Sport- und Schwimmvereins am Ulmer Münster, dem Wahrzeichen der Stadt (Beitrag dazu hier).

Das Pokal-Heimspiel gegen Düsseldorfer Fortuna ist mit 18.500 verkauften Karten restlos ausverkauft. Die Gäste bekommen dabei ein Kontingent von 3.000 Karten. Der SSV Ulm in Person des Finanzvorstands dazu: »Wir sind natürlich sehr froh, dass wir erneut alle Tickets verkaufen konnten. Dies zeigt, wie groß das Interesse am Fußball in Ulm und deren Region ist. Diese Kulisse wird unsere Mannschaft hoffentlich wieder beflügeln, sodass wir alle nochmals ein Fußballfest erleben können.«

View this post on Instagram

Dieser eine Moment…

A post shared by 📸 (@muensterstadt) on

Fotos: 2mal45, Münsterstadt (beide Instagram) | Kurvennews am 12.10.2018

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.