SVK-Fanprojekt plant »Heimat Kickers – die Blauen in bewegten Zeiten«-Projekt

Das Fanprojekt Stuttgart-Blau, dass zuständig für die Fans des Regionalligisten SV Stuttgarter Kickers ist, plant ein Projekt mit gesellschaftspolitischem Hintergrund. Unter dem Namen »Heimat Kickers – die Blauen in bewegten Zeiten« soll auf frühere Spieler des SVK aufmerksam gemacht werden, die im Zeitraum 1914 bis 1949 aus ihrer »Heimat Kickers« herausgerissen wurden.

Das lag zum einen am jüdischen Glauben oder an der Tatsache, dass einige Spieler zur Armee bzw. später zur Wehrmacht eingezogen wurden. Das Fanprojekt möchte gemeinsam mit engagierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen den Hintergrund von rund fünf bis elf Spieler aufarbeiten und anschließend deren Schicksal portraitieren. Für Recherche-Arbeit geht es am ersten Dezember-Wochenende ins Deutsche Fußballmuseum nach Dortmund, ehe die Exkursion mit dem Auswärtsspiel in Koblenz abgeschlossen wird.

Man darf gespannt darauf sein, was die Fans der Stuttgarter Kickers erarbeiten werden und wie es ihnen gelingen wird, eine bewegende Zeit der Vereinsgeschichte zu skizzieren und einzelne Schicksale vorzustellen. Ganz gleich, wie das Projekt am Ende fertiggestellt wird – eine wichtige Sensibilisierung der jungen Fans wird auf jeden Fall stattfinden, die sich im Zuge der Recherche-Arbeiten intensiv mit den Kriegsjahren und dem Dritten Reich beschäftigen werden.

Foto: Fanprojekt Stuttgart Blau | Kurvennews am 14. November 2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.