[Schweiz] Pyroshows beim Klassiker in Basel

Ein Jahr musste der Klassiker zwischen dem FC Basel und dem FC Zürich im Ligabetrieb der Schweizer Super League pausieren, da der FCZ vorletzte Saison überraschend in die zweite Spielklasse absteigen musste. Nach einer souveränen Zweitliga-Saison, die mit dem Aufstieg gekrönt wurde und einem Cupspiel gegen den verhassten FCB, standen sich die beiden Kontrahenten am Samstagabend wieder einmal gegenüber.

Zum Einlaufen beider Mannschaften kam in der Muttenzerkurve ein großes »Rennen, beißen, verreissen« Banner zum Vorschein, in der kurz darauf Rauchtöpfe und Bengalische Feuer gezündet wurden. Später fackelten die Basler Ultras erneut zahlreiche Fackeln ab und überzeugten auf den Rängen mit einer starken Pyroshow.

Im Gästeblock läuteten die per Entlastungszug angereisten Ultras der »Zürcher Südkurve« den Klassiker mit einem Intro aus Luftschlangen und Pyrotechnik​ ein. Im weiteren Verlauf zündeten auch die Gästefans wiederholt Bengalische Feuer und sahen eine 0:1 Niederlage ihrer Blau-Weißen im mit 29.500 Zuschauern gefüllten St. Jakob-Park in Basel.

Fotos: Kurvennews, Kawaz Züri | Kurvennews am 25. September 2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.