[Schweiz] Feuerwerk & Fahnenchoreo im St. Jakob-Park in Basel

Am gestrigen Sonntagnachmittag kam es im St. Jakob-Park zum Aufeinandertreffen des FC Basel und der Young Boys aus Bern. Rund zwei Wochen nach dem der FC Basel sein 125. Jubiläum feierte und die Fans dafür einen ganz besonderen Abend für alle Anhänger im Landhof organisierten (Beitrag dazu hier), folgte gestern das erste Heimspiel als 125 jähriger Fußballclub im St. Jakob-Park. Wohl aus diesem Anlass läuteten die Fans und Ultras in der Muttenzerkurve das Spiel mit einer Pyroshow aus rotem und blauen Rauch ein und zündeten anschließend dutzende Römischer Lichter, die gemeinsam mit Raketen ein ansehnliches Feuerwerk ergaben.

Die mitgereisten Fans der Young Boys Bern wussten indes mit einer Fahnenchoreografie in Erscheinung zu treten. So wurden im Gästeblock kleinere gelb-schwarze mit darauf abgebildetem Vereinswappen verteilt, die zunächst gerade gehalten und anschließend geschlossen geschwenkt wurden. Dazu wurde eine gelbe Rauchfackel gezündet. Auf dem Rasen trennten sich der in den letzten neun Jahren achtmal Schweizer Meister gewordene FC Basel gegen vom amtierenden Meister mit 1:3. Die Fans der Young Boys zelebrierten den Auswärtssieg nach Abpfiff der Partie noch mit dem Zünden einzelner Bengalischer Fackeln im komplett gefüllten Gästeblock-Oberrang, ehe der Extrazug die Berner wieder binnen eineinhalb Stunden in die Hauptstadt zurück brachte.

Foto: Rotblau App | Kurvennews am 02.12.2018

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.