Schlägerei nach Eishockey-Spiel zwischen Olten und Mannheim

Im Eisstadion Kleinholz testete der Schweizer Eishockey-Club aus Olten am gestrigen Freitagabend gegen die Adler Mannheim im Rahmen der Saisonvorbereitung, die sich beide eine packende Partie auf dem Eis lieferten und sich am Ende vor 1.129 Zuschauern mit einem 3:5 voneinander trennten. Auch abseits des Eises war etwas Action geboten, die sich unmittelbar nach Spielende am Gästeeingang ereignete, an dem Oltener Fans auf die Gäste aus Mannheim lauerten.

So verließen einige Oltener Fans, die sich aufgrund eines Gerüstes in der eigenen Fankurve nicht in dieser positionieren konnten, das Stadion ein paar Minuten vor Beendigung des dritten Drittels und sollen vor dem Gästesektor auf die anwesenden Gäste aus Mannheim gewartet haben. Den MERC begleiteten rund drei 30 Anhänger, wovon die Mehrheit der aktiven Fanszene angehört haben dürfte. Bereits vor Beginn des Spiels gerieten diese kurzzeitig mit der örtlichen Polizei aneinander, die das Vorzeigen der Personalausweise von jedem einzelnen Mannheimer verlangte. Schlussendlich soll die Sache durch das Vorzeigen eines Ausweises geklärt worden sein, mit der Versicherung, dass diese Einzelperson Verantwortung über den gesamten kleinen Gästehaufen trägt.

Nach Abpfiff des Spiels kam es dann am Eisstadion Kleinholz zum Angriff von rund 25 motivierten EHC-Olten-Fans auf die Gäste aus Mannheim, woraufhin sich ein mehrminütiger Kampf entwickelte, der unter dem Strich sehr fair abgelaufen sein soll. Ein deutlicher Gewinner bzw. Verlierer soll sich dabei nicht abgezeichnet haben, wenngleich es aus Olten heißt, dass man sich selbst gut verkauft habe und wohl weniger Verletzte als die Gegenseite zu beklagen hat. Nach ein paar Minuten trennte der Sicherheitsdienst beide Gruppen, von denen die Oltener Fans noch von der Polizei aufgefasst und zu den Geschehnissen befragt wurden. Anschließend wurden die Fans und Ultras entlassen.

Beispielfoto: EHC Olten Fanblog | Kurvennews am 11.08.2018

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.