Regionalbahn-Choreografie bei Oberliga-Spitzenspiel

Am Dienstagmittag kam es bei schönstem Herbstwetter zum Spitzenspiel der Oberliga Rheinland-Pfalz im nostalgisch anmutenden Waldstadion. In diesem empfing der Tabellenführer und frühere Bundesligist FC 08 Homburg den FK Pirmasens, die gemeinsam mit den Grün-Weißen um den Wiederaufstieg in die Regionalliga Südwest kämpfen.

Für eine nette Kulisse im Waldstadion sorgte die kleine aktive Fanszene des FC 08 Homburg, die sich eine kreative Choreografie einfallen ließ. So wurde eine klassische Regionalbahn aus einem dunklen Tunnel bewegt, die in den Bahnhof in Homburg an der Saar einfuhr. Dabei wurde ein »ohne Halt zurück« Spruchband hinter dem Zug gelassen, was die bis dato erfolgreiche Saison mit 16 Siegen aus 16 Spielen und dem klaren Aufstiegsziel untermauern sollte.

Aus der einstigen Schuhstadt Pirmasens reiste eine dreistellige Anzahl an Fans nach Homburg, wovon ein Dutzend Anhänger geschminkt und in Maleranzügen auffielen. Dazu wurde ein kleines »euch bekommen wir auch noch« Banner im Gästeblock angebracht, was sich zumindest auf dem Rasen nicht bewahrheitete. Bereits zur Halbzeitpause lagen die Gastgeber mit 2:0 vorne, die das Spitzenspiel am Ende mit 3:0 gewannen. Damit steht der FC 08 Homburg weiterhin ungeschlagen auf dem ersten Tabellenplatz der Oberliga Rheinland-Pfalz und acht Punkte vor dem FK Pirmasens, der weiterhin Zweiter bleiben.

Fotos: Saar Schickeria Homburg | Kurvennews am 1. November 2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.