Regensburg mit Regenschirm-Aktion am Böllenfalltor

Am vergangenen Samstag gastierte der SSV Jahn Regensburg zum 27. Spieltag der 2. Bundesliga im Stadion am Böllenfalltor, in dem eine kleine Choreografie präsentiert und befreundete Ultras in beiden Kurven begrüßt wurden.

Circa 500 Gästefans machten sich auf dem Weg von der Oberpfalz nach Südhessen und läuteten das Auswärtsspiel ihrer Jahnelf mit einer Regenschirm-Choreografie mitsamt rot-weißem Regensburg-Banner ein. Die Regenschirme dienten bei den angenehmen Temperaturen in Darmstadt eher als Schutz vor der Sonne, die jedoch nicht Grund für eine eher »mäßige Stimmung« im Gästeblock war. Vielmehr behalten die »Ultras Regensburg« den für ihre Verhältnisse zu großen Gästesektor, ein fehlendes Dach und auch die Leistung der Mannschaft als stimmungshemmend in Erinnerung. Zudem spielt der SSV Jahn ohnehin nur noch um die Goldene Ananas, während der SV Darmstadt 98 froh über den Punktgewinn im Kampf um den Klassenerhalt sein dürfte.

Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit einen 1:1 vor 10.385 Zuschauern voneinander. Unter diesen befanden sich befreundete Ultras der »Urban Squad« aus Bern auf der Darmstädter Südtribüne sowie Personen des FC Blau-Weiß Linz und der Stuttgarter Kickers im Gästeblock.

Fotos: Usual Suspects 2006 | Kurvennews am 05.04.2019

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.