Pyroshow von 1.FC Köln Fans & Becherspende in Berlin

Unter dem Motto »Spendet Becher – Rettet Leben« sammelten die Ultras der »Harlekins Berlin« während des Heimspiels am vergangenen Samstag Pfandbecher, deren Erlöse wie in den vergangenen Spielzeiten einer Sozialen Einrichtung zugute kommen sollen. Hierbei entschieden sich die Ultras von Hertha BSC für den »Nestwärme e.V.«, der sich die Betreuung und Beratung von AIDS-Betroffenen Familien, Kindern und Familien zur Aufgabe gemacht hat. An der Bechersammlung beteiligten sich auch ein Großteil der Gästefans, die den 1.FC Köln in die Hauptstadt begleitet hatten.

Die Ultras des 1.FC Köln fielen neben der Mithilfe an der Spendensammlung für einen wohltätigen Zweck durch eine Pyroshow auf, die anlässlich einer seit 15 Jahren bestehenden Freundschaft zu den »Supras Auteuil« präsentiert wurde. Die Ultras von Paris-Saint Germain konnten ihren Verein aufgrund eines Gruppenverbots durch die französische Regierung nicht mehr unterstützen und agierten auch aufgrund des Kurswechsels hin zu einem Investoreneinstieg nicht mehr bei PSG. Zuvor waren die »Supras« maßgeblich an der »Virage Auteuil« beteiligt, die einst zu den stimmungsvollsten Kurven in ganz Europa gehörte und heutzutage durch die »Collectif Ultras Paris« wieder versucht an alte Glanzzeiten anzuknüpfen.

Ein gesprühtes Banner mit der Aufschrift »If you want it’s possible« diente den Kölner Ultras als optische Untermalung für die Pyroshow, auf dem die Skyline der französischen Hauptstadt in den einzelnen Buchstaben zu sehen war. Auf dem Rasen konnten die Profis des 1.FC Köln nicht mit dem eigenen Anhang mitziehen und verloren das Spiel mit 2:1. Ins Olympiastadion waren für diese Bundesliga-Begegnung exakt 49.253 Zuschauer gekommen, die eine harmlose Hertha sahen, die 45 Minuten lang einem Rückstand hinterherlief und zu Beginn der zweiten Hälfte innerhalb von drei Minuten einen Doppelpack erzielen konnte. Damit beendete die Alte Dame die eigene Sieglosserie von fünf Heimspielen und pendelt sich auf dem neunten Tabellenplatz ein.

Fotos: Bolzplatzfanatiker | Kurvennews am 19.04.2018

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.