Pyro & Feuerwerk bei Flutlichtspiel in Münster

Vor drei Wochen verkündeten die Ultràgruppen des SC Preußen Münster nach mehreren Jahren der Ablehnung wieder zusammenzurücken und fortan gemeinsam in der Fiffi-Gerritzen-Kurve stehen zu wollen. Vor allem der Kampf um den Erhalt des eingetragenen Vereins, war einer der ausschlaggebenden Punkte weshalb man die Kräfte wieder bündelte, der beim gestrigen Heimspiel erneut thematisiert wurde.

So zündeten die Münsteraner Ultras mehrere pyrotechnische Gegenstände hinter einem entsprechenden schwarz-transparenten Banner, was durch ein paar Feuerwerksraketen hinter dem Stadion unterstützt wurde. Außerdem hing wie schon während den vergangenen Spielen durchgehend ein größeres »eine Kurve – eine Stimme – eingetragener Verein« Banner vor der Kurve, die den Standpunkt der Fanszene unterstreicht. Preußen Münster gewann das Flutlichtspiel im Preußenstadion mit 1:0 gegen den Chemnitzer FC, in das etwas mehr als 6.000 Zuschauer gekommen waren.

Fotos: klein-muffi.de | Kurvennews am 25. November 2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.