Protest & Schalparade von VfB Stuttgart Fans im Schwabenduell

Zum Schwabenduell in der ersten Bundesliga kam es am Samstagnachmittag zur besten Fußballzeit im Neckarstadion. In diesem standen sich der vor 52.739 Zuschauern der VfB Stuttgart und der FC Augsburg gegenüber, deren Fanszenen sich beide am bundesweiten Aktionsspieltag gegen Montagsspiele und weitere fanunfreundliche Anstoßzeiten beteiligten.

So brachten Fans des VfB Stuttgart bereits auf dem Weg zum Stadion große Laken an, auf denen nicht nur Hinweise zum Stimmungsboykott, sondern auch die Forderungen der Fans gesprüht wurden. Im Stadion selbst informierten die Ultràgruppen des VfB Stuttgart dann über Flyer und Plakate, mit denen auch Stadionbesucher, die nicht zur aktiven Fanszene gehören für den Protest sensibilisiert werden sollten. Darüber hinaus sammelte die »Schwaben Kompanie Stuttgart« Klamotten- und Sachspenden für die Tagesstätte Olga 46, die versucht wohnungslosen Menschen ein würdevolles Leben mit der Bereitstellung von Mahlzeiten, Klamotten und weiteren Dingen zu ermöglichen.

Im Inneren des Neckarstadions schwiegen dann wie angekündigt beide Fankurven und in der Cannstatter Kurve brachte das »Commando Cannstatt 97« Forderungen der Fans in weißen Lettern auf schwarze Banner. So war in der Fankurve des VfB Stuttgart neben einem »Vereine ihr habt es in der Hand – alle Montagsspiele abschaffen!« auch die einzelnen Standpunkte wie »gegen Kollektivstrafen!«, »kein Videobeweis!«, »Fußball am Wochenende!« und nicht zuletzt die Abschaffung von Stadionverboten zu lesen. Dem fügten die Ultras des »Schwabensturm 02« hinzu: »Holt euch den Fussball zurück! Infantile Funktionäre und korrupte Verbände sind es, die den Sport zerstören! FIFA, UEFA, DFB: Mafia!«

Später wurde ein überdimensionaler, klassischer Retro-Wollschal in der Cannstatter Kurve präsentiert, der an den DFB mit einem wie früher üblich plumpen Spruch versehen war. Zu Beginn der zweiten Halbzeit folgte dann eine Schalparade mit rot-weißen Schals, wozu der überdimensionale »Scheiss DFB«-Schal durch einen überdimensionalen »Cannstatter Kurve«-Schal ersetzt wurde. Zeitgleich nahm auch die per Regionalzug angereiste Augsburger Fanszene den Support im Gästeblock auf, der zuvor unter anderem mit einem Protest-Banner mit der Aufschrift »Wir holen uns unser Spiel zurück« geschmückt wurde. Auf dem Rasen gelang dem VfB Stuttgart in der 39. Minute der Siegtreffer zum 1:0.

Alle Fotos: timo0711.blogspot.com | Kurvennews am 03.12.2018

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.