Preußen Münster Fankurve wieder vereint

Wenige Stunden vor dem heutigen Flutlichtspiel gegen den SC Fortuna Köln kam es in der Münsteraner Fanszene und für alle neutralen Beobachter zum großen Paukenschlag! Neun Jahre ist es her als sich die Ultràszene von Preußen Münster, die bis dato einheitlich als große und berüchtigte »Curva Monasteria« organisiert war, spaltete und in zwei Fanblöcke aufteilte. Nach jahrelangen Machtkämpfen, Funkstille, aber auch Annäherungen in den vergangenen Monaten, vereinen sich die »Deviants Ultras« mit den Ultràgruppen der Fiffi-Gerritzen-Kurve!

Sowohl die »Deviants«, als auch die »Gruppo Resistente«, »Preußenfighters«, »Kategorie Münster«, »Punzengarde« und Co. teilten dies über Flugblätter vor dem heutigen Heimspiel mit und kündigten an, von nun an wieder gemeinsame Wege gehen zu wollen. Konkret wolle man »die Kräfte bündeln und zusammen für den Erhalt der Vereinsstrukturen kämpfen«, heißt es weiter, weshalb man nun auch wieder gemeinsam in einem Block steht. Bereits seit vergangenem Jahr gibt es konkrete Annäherungen zwischen den Ultras aus Block M und N, die zumindest auswärts wieder Seite an Seite standen und gemeinsam supporteten.

Der Abspaltung im Jahre 2008 waren diverse Meinungsverschiedenheiten innerhalb der »Curva Monasteria« vorausgegangenen, weshalb sich die »Deviants« dazu entschieden, den angestammten Fanblock zu verlassen und in einen eigenen Sektor zu ziehen. Auch wenn die Ära der großen Münsteraner Ultràkurve bereits 2011 durch eine peinliche Unaufmerksamkeit endete, blieb es bei den zwei Supportbereichen im Preußenstadion, die oftmals gegeneinander ansangen. Durch eine zuletzt stark zunehmende Kommerzialisierung, die mit Plänen einer Ausgliederung und eines Stadionneubaus von Seiten der Vereinsfunktionäre einherging, änderten sich die Umstände in Münster allerdings sehr. Nicht zuletzt bleibt der Kampf für den Erhalt des eingetragenen Vereins der kleinste gemeinsame Nenner, der ausschlaggebend für eine große Zukunft der Münsteraner Ultràszene sein könnte.

Die zwei über Jahre getrennten Fanblöcke in Münster.

Foto: Münster4Life | Symbolfotos: deviants-ultras.org, klein-muffi.de | Kurvennews am 3. November 2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.