Pokal-Achtelfinale mit Wunderkerzen auf Schalke

Beim gestrigen Pokal-Achtelfinale zwischen dem FC Schalke 04 und dem 1.FC Köln sorgten die Fans in der Nordkurve mit zahlreichen Wunderkerzen für ein ansehnliches Gesamtbild. Begünstigt wurde die Choreografie durch das Abdunkeln der Arena, in der gewöhnlich tausende Smartphones vor Spielbeginn aufleuchten. Das Motto der Aktion »und er hat sein helles Licht bei der Nacht« wurde an eine Passage des »Steigerlied« angelehnt – einem besonderen Volkslied für Bergarbeiter, sogenannte Kumpel.

Die Pokal-Begegnung gewannen die Gastgeber mit 1:0, nachdem man das Spiel über lange Zeit dominierte. Der 1.FC Köln stand allerdings defensiv stabil, was den Geißböcken erst nach dem Gegentreffer in der zweiten Halbzeit zum Verhängnis wurde, da man dafür in der Offensive umso kraftloser agierte. Die durchaus brisante Partie zwischen beiden Vereinen sahen 56.392 Zuschauer in der Arena auf Schalke, in der sich die Knappen knapp durchsetzten und damit ins Viertelfinale einziehen.


Foto: Kurvennews | Kurvennews am 20. Dezember 2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.