[Musik] Mainzer Ultrà-Rapper veröffentlicht neues Lied

Der Mainzer Rapper »Camaro« veröffentlichte gestern einen neuen Track aus seinem bereits erschienenen »Chaos Boys Solisampler«. An diesem hatte der Musiker monatelang gearbeitet um mit dem Gewinn des Albums seine Gruppe, die »Chaos Boys Mainz« zu unterstützen. Diese ist Teil der aktiven Fanszene und positioniert sich ebenso wie die restlichen ultràorientierten Fangruppen des FSV Mainz 05 im »Q-Block« des Stadions am Europakreisel.

In dem Lied »Zwischen FIFA und Rauschgift« thematisiert »Camaro« die Abgezocktheit der Verbände und den eigenen Drogenkonsum. Darüber hinaus wird auf den Alltag im Stadion, Boxereien, Wichtigtuerei im Internet und Freunde eingegangen, die entweder mit Stadionverboten belegt sind oder im Gefängnis sitzen. Zuletzt fiel der Mainzer Rapper durch eine klar antifaschistische Haltung auf, die er mit einem weiteren Akteur aus der Rapszene der goldenen Stadt am Rhein auch musikalisch in einem Track untermauerte.

 Foto: YouTube | Kurvennews am 25. November 2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.