Mehrere Festnahmen nach Busangriff auf Aalener Fans in Würzburg

Am gestrigen Samstag gastierte der VfR Aalen bei den Würzburger Kickers im Stadion am Dallenberg. Im Vorfeld der Drittliga-Partie bewarben die Ultràgruppen »Schwarze Elite« und die »Crew Eleven Aalen« eine Busfahrt nach Unterfranken, wohin sich insgesamt knapp 250 VfR-Fans aufmachten. Laut der Polizei reiste der überwiegende Teil der Gästefans per Autos, Kleinbussen und per Zug an und rund 60 Anhänger aus Aalen sollen nach Ankunft am Würzburger Hauptbahnhof geplant haben mit dem Bus in eine Gaststätte zu fahren. Dieser Bus wurde kurz nach der Abfahrt gegen 10:30 Uhr auf Höhe des Röntgenrings von rund 30 Fans des FWK angegriffen, die versucht haben sollen sich eine handfeste Auseinandersetzung mit den Gästefans zu liefern.

Der Polizei soll es durch schnelles Einschreiten und mithilfe von Pfefferspray und einem Schlagstockeinsatz gelungen sein die Angreifer zurückzuhalten, wodurch es zu keinem direkten Kontakt gekommen sein soll. In Zuge dessen hielt die Polizei 12 Fans fest, die das am Mittag folgende Heimspiel ihres FC Kickers Würzburg in der Zelle verbringen durften. Zwei weitere FWK-Anhänger versuchten trotz der Festnahmen durch die Beamten weiterhin an die Gästefans heranzukommen und wurden ebenfalls festgenommen. Alle 14 FWK-Ultras durften erst mit Beendigung des Spiels die Zelle wieder verlassen.

Die aktive Fanszene des VfR Aalen zog es indes gemeinsam mit Freunden des EV Landshut in die geplante Gaststätte in der Würzburger Zellerau und anschließend besuchte die man ohne personelle Einschränkungen die Drittliga-Begegnung am Dallenberg. Während die Aalener Ultras im Stadion ein Transparent bezüglich der Forderungen im Zuge der weiteren Proteste gegen den DFB entrollten, schmückte der »B-Block Würzburg« gleich die ganze Heimkurve mit einer Ansage, dass die Proteste gegen DFB und DFL gerade erst begonnen hätten. Nachdem es zu Beginn des Spieltags eine kleine Niederlage hinsichtlich der insgesamt 14 Festnahmen wegzustecken galt, durften sich die FWK-Fans und anwesenden Augsburger am Ende des Tages über einen 2:1 Last-Minute-Sieg ihrer Rothosen vor 4.420 Zuschauern freuen.

Foto: GruppaOF – Aalen | Kurvennews am 03.02.2019

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.