Meer aus Fahnen & Doppelhaltern in Cannstatter Kurve

Am Freitagabend kam es im Neckarstadion zur Bundesliga-Begegnung zwischen dem VfB Stuttgart und Bayer Leverkusen. Trotz der eher unspektakulären Paarung, ließen sich die Stuttgarter Ultràgruppen »Commando Cannstatt« und »Schwabensturm« ein gelungenes Intro einfallen, dass aus zahlreichen Fahnen und Doppelhaltern bestand.

Im Gästeblock war zunächst kein Fahnenmaterial zu sehen, was an einer Verspätung der aktiven Fanszene des SV Bayer lag. Erst nach Ankunft der Reisegruppe rund um die »Ultras Leverkusen«, die befreundete Fans der Offenbacher Kickers mit im Schlepptau hatten, wurde auch in der nur mäßig gefüllten Gästekurve angeflaggt und der koordinierte Support aufgenommen. Wirklich zur Geltung gekommen soll dieser vor allem nach dem zweiten Treffer sein, der zugleich auch den Schlusspunkt zum 0:2 Endstand vor 54.650 Zuschauern markierte.

Fotos: timo0711.blogspot.com | Kurvennews am 10. Dezember 2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.