Mannheimer Hools mit Trauermarsch & Posse um DFB-Veto bezüglich Kurvenrückkehr

Der SV Waldhof und insbesondere die »Ultras Mannheim 1999« wurden im Nachgang der Vorkommnisse beim Relegationsrückspiel gegen Uerdingen gewaltig bestraft (alle Beiträge dazu hier). Neben sämtlichen Auflagen und hohen Strafen wurde den aktiven Fans als negativer Höhepunkt die Otto-Siffling-Tribüne als Fankurve dicht gemacht. Seitdem fristet die Fanszene an unterschiedlichen Punkten im heimischen Carl-Benz-Stadion ihr Dasein und spricht sich ausnahmslos für die eigene – unverhandelbare – Otto-Siffling-Tribüne aus, auf die man sobald wie möglich zurückkehren möchte. Eine Ausnahme bildete ausgerechnet das Derby gegen die Offenbacher Kickers, bei dem die Waldhof-Ultras aus Sicherheitsgründen auf die OST zurückkehren durften bzw. gar sollten.

Der dauerhaften Rückkehr steht nach Umstrukturierungen innerhalb der führenden Gruppe, den Ultras Mannheim, zahlreichen Gesprächen unter diversen Sicherheitsorganen und dem Verein sowie der Einhaltung und Umsetzung sämtlicher Auflagen aktuell kaum noch etwas entgegen. Wie der SV Waldhof Mannheim selbst in einer schriftlichen Mitteilung verkündete, habe man eine Einigung mit den Sicherheitspartnern hinsichtlich einer Wiedereröffnung der OST als Fantribüne erwirken können. Die Zustimmung kam dabei unter anderem vom Polizeipräsidium Mannheim und der Stadt Mannheim, woraufhin man die Aufhebung der bisherigen Auflage beim Deutschen Fussball Bund beantragt habe. Der Verband stellt sich nun jedoch trotz Zustimmung und Empfehlung der Behörden gegen das für alle Parteien wohl befriedigendste Vorhaben und bewilligte die Rücknahme der im Sommer vergangenen Jahres ausgesprochenen Auflage nicht.



Stattdessen soll die Prüfung und Bewertung durch den DFB laut SVW noch unbestimmte Zeit in Anspruch nehmen, was für die aktiven Fans der Blau-Schwarzen bedeutet, weiterhin in anderen Bereichen des Carl-Benz-Stadions Platz nehmen zu müssen. Interessant ist das Veto durch den DFB zum aktuellen Zeitpunkt und die Verschiebung der Prüfung und Bewertung einer OST-Wiedereröffnung auf unbestimmte Zeit hinsichtlich eines kürzlichen Gerichtsverfahrens, bei dem sich der Deutsche Fussball Bund und der SV Waldhof gegenüberstanden. Der SVW hatte gegen die 3 Punkte Abzug geklagt, mit denen der DFB die Waldhöfer neben 25.000 Euro und dutzenden Auflagen aufgrund der Vorfälle gegen Uerdingen bestraft hatte. Der SV Waldhof erkannte dabei offenbar mehrere Verfahrensfehler und prangert eine willkürliche Entscheidung an. Dr. Robert Koch, Vize-Präsident des DFB, hatte die Vorkommnisse noch als »Terror« und »das Ende des Fußballs« beschrieben. Der Wettbewerb sei nicht mehr möglich gewesen.

Die aktive Fanszene des SVW dazu am vergangenen Samstag beim Heimspiel gegen den FSV Frankfurt mittels Spruchband: »Viele Köche verderben den Brei – aber nur ein Koch den Fußball«. Auch wurde zum Ausweichstandort auf der Südtribüne des Carl-Benz-Stadions ein Transparent mit der Aufschrift »Jetzt hat es jeder kapiert – Beuth gehört abserviert« ausgerollt, welches sich auf den fragwürdigen Polizeieinsatz gegen die befreundeten Ultras Frankfurt bezog (Beitrag dazu hier).

Vor dem Spiel marschierten Ultras und Hooligans des SV Waldhof noch gemeinsam vom Mannheimer Wasserturm zum Carl-Benz-Stadion um einem verstorbenen Wegbegleiter der »City Boys 85« zu gedenken. Der Trauermarsch für das Mitte Dezember verstorbene Mitglied der alten Hooligangruppe wurde dabei von blauen und schwarzen Rauchschwaden sowie einem »Kolbeck – Ruhe in Frieden« Banner geziert. Hinzu kam eine Blockfahne der »City Boys 85«, die sowohl auf dem Rasen, als auch während und nach dem Spiel neben dem temporär umgesiedelten aktiven Kern der Anhängerschaft auf der Südtribüne zu sehen war. Die Gäste aus dem Frankfurter Stadtteil Bornheim unterstützten ihren Fußballsportverein mit einem überschaubaren, aber soliden Haufen, der im Gästeblock durch beständigen Tifo-Einsatz aufgefallen sein soll. Auf dem Rasen gewannen Hausherren mit 4:1 vor 6.639 Zuschauern, unter denen sich auch einige »Waldhof-Buben« aus der Bundesliga-Zeit der Blau-Schwarzen befanden, die das Regionalliga-Spiel anlässlich des 25 jährigen Stadionjubiläums besuchten.

Weitere Fotos unter anderem auf ultras-mannheim.de.

Foto: Mannheim | Kurvennews am 26.02.2019


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.