Konvoi nach Hannover als Meilenstein für Wolfsburger Fanszene geplant

Emde Oktober tritt der VfL Wolfsburg in der zweiten DFB-Pokal-Runde bei Hannover 96 an. Die Wolfsburger Ultràszene möchte dem Pokal-Auswärtsspiel einen ganz besonderen Rahmen verleihen und hofft auf die Unterstützung aller VfL-Fans, um einen neuen Meilenstein für die gesamte Fanszene setzen zu können.

So möchte man erstmals in der Geschichte der Wolfsburger Fanszene einen großen Auto- und Buskonvoi durchführen, der an der Nordkurve der heimischen Volkswagen-Arena starten, zum Niedersachsenstadion nach Hannover führen und anschließend wieder in der Autostadt enden soll. Wie aus der Ankündigung über das Sprachrohr »Kurvenklatsch« der »Weekend Brothers« hervorgeht, wurden hierfür zahlreiche Reisebusse angemietet, in denen eine Mitfahrt 20 Euro pro Person kosten soll.

Stattfinden wird das Pokalspiel am Dienstag, den 30. Oktober um 18:30 Uhr. In der Vergangenheit fielen die Fans des VfL Wolfsburg bei Gastauftritten im Niedersachsenstadion mehrmals mit Pyro-Einlagen auf. Eine davon lief dabei etwas aus dem Ruder, als eine aus dem Gästeblock abgefeuerte Rakete unbeabsichtigt in die Ersatzbank der Gastgeber geschossen wurde. Bestraft wurde der Klub damals mit satten 90.000 Euro. Karten für das Pokalspiel soll es im Übrigen noch zur Genüge geben.

Videos der damaligen Pyroshow:

Foto: Kurvenklatsch Wolfsburg | Kurvennews am 16.10.2018

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.