Kohorte Duisburg mit Choreografie in Kiel

Die Duisburger Ultràgruppe »Kohorte« machte nach zuletzt nachdenklich stimmenden Vorfällen wieder mit einem deutlich positiveren Ereignis von sich reden. Während es zuletzt zu Auseinandersetzungen zwischen der politisch klar links brennenden Gruppe und rechtsgesinnten Hooligans des MSV Duisburg kam, präsentierten die Ultras letzte Woche eine nette Choreografie im Kieler Holstein-Stadion. Für das Gastspiel der Zebras im hohen Norden sprühten die MSV-Fans ein langes Banner, das gemeinsam mit einem Fahnenmeer im Gästeblock präsentiert wurde.

Entgegen dem gegnerbezogenen Choreo-Motto »stoßt die Storche vonner Planke« versagte der MSV Duisburg auf dem Rasen jedoch auf ganzer Linie und verlor vor etwas mehr als 10.000 Zuschauern 0:5 gegen die Gastgeber. Laut »Proud Generation« soll sich das auch spürbar auf die Stimmung des eigenen Anhangs ausgewirkt haben, die mit jedem weiteren Gegentor weiter verblasste. Ebenso enttäuscht war die Gruppe auch von den Fans der Kieler Spielvereinigung, in deren Heimkurve nach den Rückzugen von »Supside Kiel« und der Auflösung der »Sektion Spielsucht« trotz erfolgreichen Spielverlaufs und einer guten Platzierung in der Tabelle, nach wie vor keine Stimmung organisiert wird.

Fotos: stimmungsblock.blogspot.de, pgdu.de | Kurvennews am 13. März 2018

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.