Kleines Chaos-Intro & Rot-Blauer Rauch in Aachen

Am Sonntag empfing die Aachener Alemannia im »Traditionsduell« den Wuppertaler SV im Tivoli-Stadion. Die Aachener Ultràgruppe »Yellow Connection« bereitete für das Spiel ein kleines Intro aus Luftballons, Konfetti und Doppelhaltern vor und läutete damit das Viertligaspiel ein.

Auf der Gegenseite zündeten die WSV-Fans roten und blauen Rauch sowie vereinzelte Bengalische Fackeln. Ebenso präsentierten die Wuppertaler ein Spruchband gegen die China-Pläne des DFB im Rahmen des Aktionsspieltags und befestigten ein »Scheiss Sport1« Banner am Zaun. Begleitet wurde das Spiel im Übrigen von einem Polizei-Hubschrauber. Ob sich dieser in Relation zu einem friedlichen Spiel vor lediglich 5.500 Zuschauern bewegte, muss jeder selbst bewerten.

Fotos: Yellow Connection yc2014.de | Kurvennews am 26. September 2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.