»In Siegen weiß es jedes Kind – dass heut’ der SFS gewinnt«

Beachtliche 2.421 Zuschauer und ein unter Flutlicht anmutendes Leimbachstadion sorgten am gestrigen Samstagabend für optimale Rahmenbedingungen für ein spannendes Stadtderby in der Oberliga Westfalen. Die Sportfreunde Siegen empfingen im eigenen weiten Rund die Gäste des 1.FC Kaan-Marienborn, die im Osten der Universitätsstadt beheimatet und erst vor zwei Jahren durch finanzielle Hilfe eines lokalen Großsponsors in die fünftklassige Oberliga aufgestiegen sind.

Um die Mannschaft für das anstehende Stadtduell heiß zu machen, besuchte die aktive Fanszene am Donnerstag das Abschlusstraining und hinterließ mit einem »wir gemeinsam für den Derbysieg« eine klare sowie wertvolle Botschaft. Eingeläutet wurde das Derby am gestrigen Abend dann mit einem langen »in Siegen weiss es ein jedes Kind – dass heut’ der SFS gewinnt« Banner entlang der Gegengerade, hinter dem rote und weiße Luftschlangen aus dem kleinen Stimmungskern geworfen wurden. Auf dem Rasen ging der klare Favorit aus Kaan-Marienborn in der ersten Halbzeit in Führung. Die Sportfreunde stemmten sich allerdings aufopferungsvoll gegen eine erneute Niederlage und glichen zwischenzeitlich aus. Am Ende bewiesen die Gastgeber große Moral und belohnten sich für ihren Einsatz mit einem Ausgleichstreffer zum 2:2 in der Nachspielzeit, der zugleich auch den Endstand im Stadtderby markierte.

Fotos: Globetrotter Siegen, Sportfreunde Siegen 1899 e.V. | Kurvennews am 25.03.2018

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.