Große Choreo & Pyroshow zu Eintracht Frankfurt & Ultra Kaos International

Das vorletzte Gruppenspiel in der Europa League sollte die SG Eintracht Frankfurt am gestrigen Donnerstagabend gegen Olympique Marseille bestreiten. Beim Hinspiel waren Zuschauer im Stade Vélodrome aufgrund einer Strafe durch die UEFA nicht zugelassen und die französischen Behörden versuchten alles, um eine Ansammlung von Eintracht-Fans in Marseille zu unterbinden. Mehrere Personen aus der aktiven Frankfurter Fanszene ließen es sich dennoch nicht nehmen und statteten der französischen Hafenstadt, ihrem Strand und ihren Kneipen einen Besuch am Europapokal-Spieltag ab.

Nun sollte gestern das Rückspiel stattfinden, zu dem die Ultras von Olympique Marseille offenbar recht motiviert schienen. Dass diese mit allerhand Schlagwerkzeug und Bengalischen Fackeln an Bord ihrer Reisebusse kamen, lag an Kontrollen durch die Polizei, die einige OM-Fans an der Grenze abfing. Aufgrund der gefundenen Waffen und pyrotechnischen Gegenständen wurde den angehaltenen Gästefans ein Besuch des Waldstadions untersagt, woraufhin die drei Reisebusse mit insgesamt rund 170 Ultras wieder umgekehrt seien. Aus diesem Grund war der Gästeblock nicht nur zahlenmäßig etwas dezimiert sondern wäre bei einem Durchkommen der Ultras vermutlich auch akustisch besser aufgelegt gewesen.

Die Fanszene von Eintracht Frankfurt tangierte dies zunächst eher weniger, stand doch erneut eine große, beeindruckende Choreografie auf dem Plan. Wie bei den Europa-League-Spielen zuvor wurden neben der Nordwestkurve auch wieder die Gegengerade einbezogen, auf der kleine schwarz-weiße Fähnchen und Logo-Blockfahnen ein großes »Eintracht Frankfurt international«-Bild ergeben sollten. In der Nordwestkurve wurde hingegen das »Ultra Kaos« ausgerufen und neben diversen Tifo-Materialien mit dutzenden Blinkern und Luftschlangen-Shootern in das Spiel gestartet. Die optische Aktion wusste aufgrund der Kreativität erneut zu gefallen und stellte abermals unter Beweis, dass die Ultras der Frankfurter Eintracht in Deutschland und Europa aktuell ganz weit vorne dabei sind, was Kurvenaktionen anbelangt.

Zu einem aus Frankfurter Sicht rundherum perfekten Europapokal-Abend sorgte nicht nur das Geschehen auf den Rängen, sondern auch die Leistung der Mannschaft, die Olympique Marseille mit 4:0 aus dem Waldstadion fegte. 47.000 Zuschauer sahen den eindeutigen Heimsieg, durch den die SGE international weiter für Furore sorgt und die Gruppe schon jetzt als fester Tabellenerster abgeschlossen hat.

View this post on Instagram

Eintracht Frankfurt International 🦅❤️

A post shared by EFC since 1899 (@efcsince1899) on

Fotos: eintracht-online.net, gruppaOF | Kurvennews am 30.11.2018

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.