Geschlossener Auftritt von Arminia-Fans in Bochum

Gestern Mittag fand im Bochumer Ruhrstadion die durchaus brisante Zweitligapartie zwischen dem VfL Bochum und Arminia Bielefeld statt. Die zahlreich angereisten Fans des DSC Arminia überzeugten dabei mit einem geschlossenen Auftritt im Gästebereich, der durch einheitliche Retroshirts untermauert wurde.

Diese wurden in den vergangenen Wochen bei Heimspielen der Ostwestfalen durch die »Block Eins Ultras« verkauft und hatten allesamt eine »12«, als Symbol für den zwölfte Mann, auf der Rückseite der Shirts. Dazu positionierten sich die Ultras der »Lokal Crew«, »Compagnios«, »Boys«, des »Sparrenkollektivs« sowie weitere Fans auf der Hintertortribüne, wodurch die akustische Unterstützung noch einmal verstärkt wurde.

Trotz eindeutiger Stimmungshoheit im altehrwürdigen Ruhrstadion, schafften es die Profis von Arminia Bielefeld nicht über ein 1:1 hinaus, weshalb der DSC nach wie vor Mittendrin im Abstiegskampf der Zweiten Bundesliga steckt.

Fotos: India | Kurvennews am 8. Mai 2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.