[Frankreich] Emotionale Choreo mit Pyro für vermissten Profi Sala

Nach vier Jahren im französischen Nantes stand der argentinische Stürmer Emiliano Sala im wahrsten Sinne des Wortes vor dem Abflug nach Cardiff. Dort sollte der 28-Jährige am 22. Januar ins Mannschaftstraining des walisischen Erstligisten Cardiff City starten, zu dem der Stürmer für eine Summe von 17 Millionen transferiert wurde. Hierfür machte sich Sala in einem einmotorigen Flugzeug der Sorte Piper PA-46 am Vorabend auf den Weg von Nantes nach Wales über den Ärmelkanal, der Frankreich und Großbritannien als Meeresarm des Atlantiks voneinander trennt. Am 21. Januar um 19:15 Uhr vom Flughafen Nantes aus gestartet, verschwand das Kleinflugzeug 15 Minuten später vom Radar. Die Vermutung, das Sala und sein Pilot – die einzigen Beiden an Bord der Piper PA-46 – mit dem Flugzeug abgestürzt sind, liegt angesichts anschließender erfolgloser Suchaktionen äußerst nahe. Wie der Vater von Sala Medien gegenüber zu Protokoll gab, habe sein Sohn kurz nach dem Start des Flugs eine WhatsApp-Sprachnachricht versendet, in der er vermutete, dass das Flugzeug jeden Moment in dutzende Einzelteile zerfallen würde. Neun Tage nach dem Verschwinden der Maschine mitsamt dem Pilot und Emiliano Sala ist gestern ein Sitzkissen an der Atlantikküste im Nordwesten Frankreichs angespült worden, von dem man ausgeht, dass diese zu den Kleinflugzeug gehörte.

Nur wenige Stunden nach dieser Meldung stand am gestrigen Abend das Nachholspiel des FC Nantes gegen den AS Saint-Etienne im heimischen Stade de la Beaujoire statt. Dieses stand ganz im Zeichen Salas, für den vor dem Stadion Blumen abgelegt werden konnten. Die Spieler machten sich außerdem in Shirts mit einer darauf abgedruckten Botschaft für den vermissten Stürmer warm und liefen in Trikots auf, auf deren Rücken zwar die individuellen Rückennummern, darüber jedoch stets der Sala stand. Die Fans und Ultras des FC Nantes präsentierten unterdessen zum Einlaufen beider Mannschaften eine sehenswerte Choreografie durch, die auf einer Tribüne aus der Rückennummer 9 mittels Pappen und dem Namen des Argentiniers – ebenfalls auf Pappen auf einer anderen Tribüne bestand. Hinter dem Tor im Bereich der »Brigade Loir 1999« war darüber hinaus eine übergroße Flagge Argentiniens zu sehen, aus der eine große Abbildung Emiliano Salas hervor und zum Dach gezogen wurde. Zur 9. Spielminute unterbrachen die Spieler in Anlehnung an die Rückennummer Salas beim FC Nantes das Spiel und die Abbildung in der Kurve kam noch einmal zum Einsatz, um die herum links und rechts einige Bengalische Fackeln gezündet wurden. Ansonsten rückte das Geschehen auf dem Rasen, auf dem sich beide Mannschaften mit 1:1 voneinander trennten, vollends in den Hintergrund.

https://www.instagram.com/p/BtRoFR5nrwN/?utm_source=ig_share_sheet&igshid=1ulvq03od2v8m

Fotos: hooligans.cz | Kurvennews am 31.01.2019


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.