Fast Spielabbruch bei Stadtderby in der Brandenburgliga

Gestern Abend kam es im beschaulichen Städtchen Bernau im Norden von Berlin zum Stadtderby zwischen dem FSV Bernau und der TSG Einheit Bernau in der Brandenburgliga. Der Kollege Marco Bertram vom Turus.net Magazin war vor Ort und beschreibt auf der Plattform turus.net, was sich bei dem Bernauer Derby unter Flutlicht abgespielt hat.

Insgesamt kamen stolze 850 Zuschauer auf den Sportplatz Rehberge, der an diesem Abend überdurchschnittlich gut besucht war und auf dem eigens für das Stadtduell ein VIP-Zelt aufgebaut wurde. Zwar war es auf den ersten Blick nicht ersichtlich, welcher der Besucher welchem Verein die Daumen drückte. Offenbar waren es aber die Anhänger der TSG Einheit, die roten Rauch und mehrere Böller zündeten, weshalb die Partie kurz vor dem Abbruch stand. Dass es dazu nicht kam ist wohl ebenso einem nicht verwandelten Elfmeter in der 89. Spielminute durch den FSV zu verdanken, die sich selbst lange Zeit als »Platzhirsch« in der Hussitenstadt fühlten, von der aufstrebenden TSG allerdings in der sechsten Liga überholt wurden.

Fotos & Verweis: turus.net | Kurvennews am 23. September 2017

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.