Fanszenen von Hessen Kassel & Holstein Kiel feiern Freundschaft

Seit zehn Jahren besteht die Freundschaft zwischen aktiven Fans des KSV Hessen Kassel und der Kieler SV Holstein, die an diesem Wochenende sowohl beim Auswärtsspiel der Störche, als auch beim Heimspiel der Nordhessen gefeiert wurde. Den Anfang machten die aktiven Holstein-Fans am Freitagabend in Paderborn und präsentierten ein »Kassel & Kiel« Banner, hinter dem zusammengefügte Wappen der Stadt Kiel und Kassel in einem Lorbeerkranz aufgestellt wurden und dutzende Fahnen verteilt wurden. Diese standen mit ihren rot-weiß-roten bzw. blau-weiß-roten Mustern jeweils für den Kasseler Sport-Verein bzw. die Kieler Sportvereinigung.´Garniert wurde die Fahnenchoreo anlässlich der seit zehn Jahren bestehenden Freundschaft mit einer kleinen Pyroshow, die optisch auf jeden Fall zu gefallen wusste.

Am gestrigen Samstag folgte dann das Oberliga-Heimspiel des KSV Hessen Kassel gegen das Tabellenschlusslicht FC Ederbergland. Zu Beginn des Spiels präsentierte die aktive Fanszene des früheren Zweitligisten in Block 30 ebenfalls eine Choreografie, die von der Aufmachung an die des Vortages angelehnt war. Neben gleichen Fahnen und den miteinander verschmolzenen Stadtwappen wurde lediglich das Banner ausgetauscht, auf dem nicht mehr »Kassel & Kiel« sondern »Brüder fürs Leben« geschrieben stand. Wie am Vortag in Paderborn waren auch am Samstag im Auestadion dutzende Mitglieder der befreundeten Fanszene zu Gast, die jeweils mit einer kleinen Freundschaftsfahne anflaggten. Im Gegensatz zum Vorabend gelang den mittlerweile fünftklassigen Kasseler Löwen einen souveränen 4:1 Heimseieg vor 1.150 Zuschauern. Holstein Kiel geriet am Freitagabend hingegen schon nach wenigen Sekunden in Rückstand, musste zur Pause ein 3:1 für den SC Paderborn schlucken, kämpfte sich jedoch zurück und beendete die fulminante Zweitliga-Partie mit einem 4:4 Unentschieden.

Fotos: calcio-culinaria.de, fullewasser.net | Kurvennews am 11.11.2018

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.