Fanmarsch & roter Rauch beim Derby in Siegen

Bereits einige Tage vor dem Derby im Siegerland zwischen den Sportfreunden Siegen und dem 1.FC Kaan-Marienborn mobilisierte die »Gegengerade Siegen« für das Stadtduell und verkündete die Treffpunkte für einen Fanmarsch in weiß. Das Angebot wurde von einer ordentlichen Anzahl an Sportfreunden angenommen, die es per Fußmarsch vom Siegufer bzw. von der Weißtalhalle zum Sportplatz Breitenbachtal in den Osten der Stadt zog.

Dort traf der 1899 gegründete Verein aus Siegen auf den 1.FC Kaan-Marienborn, der erst letztes Jahr in die Oberliga Westfalen aufgestiegen ist. Das Derby verfolgten stolze 1.587 Zuschauer, wovon es vor allem die Fans der Gäste waren, die für gute Stimmung im kleinen Käner Stadion sorgten. So zündeten die SFS-Ultras beispielsweise Bengalische Feuer mit rotem Rauch und unterstrichen mit einem »In Siegen nur die Sportfreunde« Banner trotz Abstieg die klare Rollenverteilung in der Krönchenstadt. Das Derby der beiden Siegerländer Klubs endete mit 1:0 für die Gastgeber.

Fotos: Globetrotter Siegen | Kurvennews am 24. September 2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.