Fahnenchoreografie zu 8 Jahren »Fialova Sbor« Aue

Im Zuge des Auswärtsspiels ihres FC Erzgebirge Aue im Fürther Sportpark Ronhof zelebrierten die Ultras von »Fialova Sbor« das eigene mittlerweile achtjährige Gruppenbestehen. Dazu verteilten die Wismut-Fans violette und weiße Fähnchen im mit 2.100 Auern sehr gut gefüllten Gästeblock und präsentierten dazu Gruppenlogo »Duke« sowie ein Banner mit dem Gruppennamen, der anschließend durch die Bezeichnung »Gonzo Ultras« ersetzt wurde.

Die Gruppe geht zurück auf einen kleinen Freundeskreis aus der damaligen Fanszene Aue, der erstmals mit einem Überhänger von sich Reden machte, anschließend aber weitgehend unauffällig und unter sich blieb. Neben kleineren Aktionen wurde zu Beginn unter anderem die Frauenmannschaft von Erzgebirge Aue supportet. Geändert hat sich das mit der Derbyschmach 2011, als die »Ultras Aue« Fahne an Fans des FSV Zwickau und Dynamo Dresden verloren ging und der Gruppe plötzlich viel Verantwortung für das weitere Vorgehen in der Szene übertragen wurde. Fortan übernahm »Fialova Sbor« die Regie in der Fankurve des Erzgebirgsstadion und ist heute eine der führenden Gruppen in Aue.

Fotos: fialova-sbor.de | Kurvennews am 18. Oktober 2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.