Fahnen, Luftschlangen & Rauch von FC St. Pauli Fans in Aue

Eine Woche nach dem Auswärtsspiel in Regensburg, zu dem die Fanszene der BSG Wismut per Sonderzug fuhr, empfing der FC Erzgebirge Aue am Samstag den FC St. Pauli. Beide Vereine sind nur wenige Punkte von einem direkten Abstiegsplatz entfernt, weshalb beide Mannschaften im Erzgebirgsstadion regelrecht zum Siegen verpflichtet waren. In dieses waren 14.700 Zuschauer gekommen, die einen verdienten Führungstreffer der Gastgeber sahen, die ihr Heimspiel am Ende mit 2:1 gewinnen und damit ihre Erfolgsserie weiter aufrecht erhalten konnten.

Der FC St. Pauli wurde von rund 1.800 Fans unterstützt, die vor Beginn des Spiels etwas Rauch im Gästeblock zündeten. Außerdem wurden einige kleinere Schwenkfahnen verteilt und Luftschlangen aus dem Gästeblock geworfen. Die Gruppe »Ultrà Sankt Pauli« wurde während des Auswärtsspiels im tiefsten Sachsen von einer Abordnung des »Filmstadt Inferno 1999« unterstützt, die aus Potsdam eine im Vergleich zur Hansestadt Hamburg nicht ganz so weite Anreise hatten. Auf der Heimseite wurden übrigens noch Halstücher verkauft, die die Ultras der BSG bereits beim Gastspiel in der Oberpfalz getragen hatten.

Fotos: Julian Ziegert | Kurvennews am 10.04.2018

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.