Dynamo Dresden starten mit gelber Rauchwolke in Zweitliga-Saison 2018/19

Mit einem Montagabendspiel gegen den MSV Duisburg läutete die SG Dynamo Dresden die Zweitliga-Saison 2018/19 im heimischen Rudolf-Harbig-Stadion ein. Im Vorfeld baten die »Ultras Dynamo« alle Dynamofans um die Mitnahme von Papierschnipseln, um beim »ersten Spieltag gegen Duisburg ein würdiges Intro ins Rudolf-Harbig-Stadion zaubern zu können«. Ein eben jenes dem Saisonstart würdiges Intro gelang den SGD-Fans im K-Block dann auch zum Spielbeginn, als unzählige Schnipsel die Fantribüne hinunterflatterten und gemeinsam mit gelben, weißen und mittig einer schwarzen aufgespannten Banderole ein ordentliches Gesamtbild erzeugten. Dazu stieg dichter gelber Rauch empor, der hinter einem »Die Sommerpause ist vorbei – jetzt heißt es wieder Feuer frei!« Banner gezündet wurde.

Neben mehreren Spruchbändern rückte im Verlauf des Spiels noch ein »Ave Dynamo«-Banner im K-Block in den Vordergrund, mit dem den »SGD Supporters Bautzen« zum 20 jährigen Bestehen gratuliert wurde. Die »SGD Supporters Bautzen« gehören zu den Aktivposten im K-Block und sind als langjähriger fester Bestandteil der aktiven Fanszene von Dynamo Dresden zu betrachten. Außerdem wurde Ralf Minge – früherer Spieler und heutiger Sportdirektor von Dynamo Dresden – willkommen geheißen, der sich im März diesen Jahres wegen eines Burnouts zurückzog und langsam wieder in das Tagesgeschäft bei der SGD zurückkehrt. Aus Duisburg waren rund 250 Fans angereist, die sich hinter einer »Fussball ist samstags«-Zaunfahne positionierten und unter den 28.733 Zuschauern akustisch nicht weiter auffielen. Vom Gästeblock aus verfolgten diese eine 0:1 Niederlage ihrer Zebras, die zwar solide spielten, jedoch keinen Ausgleichstreffer mehr erzielen konnten.

Fotos: Sportplatzstreuner, jokersradeberg.de | Kurvennews am 10.08.2018

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.