»Die ganze Welt ist schwarz, weiß & blau« Pyroshow von HSV-Fans

Am vergangenen Wochenende gastierte die TuS Erndtebrück noch zum Lokalderby bei den Sportfreunden in Siegen – nun trug der Oberligist sein Pokalspiel im Leimbachstadion der südwestfälischen Universitätsstadt aus. Zu Gast war mit dem Hamburger SV ein großer Verein mit einer ebenso großen Anhängerschaft, weshalb sich die Wittgesteiner auf viele Zuschauer in Siegen freuen durften. Insgesamt waren es 13.588 Zuschauer, die sich im altehrwürdige Rund verstreuten, in dem die Fans des Hamburger SV vorwiegend in der Gästekurve, jedoch auch zahlreich auf den anderen Rängen Platz nahmen.

Neben dem üblichen Fahnenmaterial verteilten die Ultras des Hamburger Sport-Vereins Schwenker und Luftballons in den Farben Schwarz, Weiß und Blau und präsentierten ein dazu passendes »Die ganze Welt ist schwarz, weiß & blau« Banner am Zaun des Gästeblocks. Damit dürfte sicherlich auch auf das bald stattfindende Derby gegen den FC St. Pauli angespielt worden sein, die zuletzt mehrmals ein Banner mit der Aufschrift »Hamburg ist braun-weiss« präsentierten. Nach wenigen Minuten zündeten die HSV-Fans dichten Rauch in mehreren Farbtönen, der über der Gästekurve des Siegener Leimbachstadions empor stieg und die kleine Einlage abrundete.

Auf dem Rasen gelang dem Bundesliga-Absteiger eine erneute Pokalblamage zu verhindern, was angesichts dem dreifachen Ausscheiden in der ersten Runde des DFB-Pokals in den vergangenen Spielzeiten durchaus als kleiner Erfolg zu werten ist. Entgegen einer weiteren Niederlage gegen einen unterklassigen Verein, gewann der HSV dieses Mal gegen den Fünftligisten Erndtebrück mit 5:3, an dem der in der 61. Minute eingewechselte Stürmer Lasogga mit seinem Doppelpack in Minute 64 und 65 maßgeblichen Anteil hatte.

Foto: Tina We., hsv-ev.de Matthias Scharf | Kurvennews am 19.08.2018

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.