»Damals wie heute – ehrbare Leute« Choreografie in Rostock

Gestern Abend empfing der FC Hansa Rostock die Braunschweiger Eintracht im heimischen Ostseestadion. Zum Einlaufen beider Mannschaften präsentierten die Hansa-Fans auf der Südtribüne eine große Choreografie, bei der berühmte Persönlichkeiten der Hansestadt in den Mittelpunkt gerückt wurden. So wurde beispielsweise der 1742 geborene und 1819 verstorbene preußische Generalfeldmarschall Gebhard Leberecht von Blüchler, ebenso wie der im 19. Jahrhundert lebende Chemiker Robert Witte skizziert. Auch wurde in der Reihe der »erbahren Leute« noch heute lebende Personen wie Stefan Beinlich dargestellt, der über 100 Spiele für den FC Hansa absolvierte. Den Hintergrund der Reihe berühmter Persönlichkeiten bildeten blaue, weiße und rote Metallic-Fähnchen sowie ein großes Stadtwappen als Blockfahne, während im Vordergrund ein entsprechendes Banner mit altem Wachssiegel befestigt wurde.

Aus Braunschweig reisten rund 1.000 Fans an die Ostsee, die sich im Gästeblock hinter der »Braunschweiger Turn- und Sportverein« sowie der »Ultras«-Fahne positionierten. Beide Kurven sollen einen guten Support hingelegt haben, wenngleich die Stimmungshohheit bei den Gastgebern gelegen haben soll. Dafür dienlich dürfte letztlich auch der 2:0 Sieg im heimischen Ostseestadion gewesen sein, in das 17.400 Zuschauer für die Drittliga-Begegnung kamen.

Fotos: Toni Rohmann, Inferno Obstsalat | Kurvennews am 04.08.2018

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.