Choreografie zum Saisonabschluss im Duisburger Wedaustadion

Mit mehreren Zeilen des Lieds »Don’t stop ’til you get enough« von Michael Jackson bereitete die Duisburger Ultràgruppe »Kohorte« eine große Choreografie vor, die am gestrigen Sonntag beim Saisonabschluss gegen den FC St. Pauli in der Nordkurve präsentiert wurde. Die Einlage setzte sich dabei aus zahlreichen Balkenschals, einem überdimensionalen »Meidericher Spielverein e.V.« Schal, mehreren Banner mit Passagen aus dem berühmten Lied, schwarz-weißen Fahnen und einem tanzenden Zebra zusammen, mit der das letzte MSV-Spiel dieser Saison eingeläutet wurde.

Dieses stand zumindest für die Heimfans im Rahmen der Verabschiedung von Branimir Bajic, der acht Jahre lang die für Zebras spielte und seine sportliche Karriere mit 38 Jahren in Duisburg ausklingen ließ. Verdient machte sich »Baja« unter anderem in 228 Spielen für den Meidericher Spielverein, dem er selbst nach dem Zwangsabstieg aus der 2. Bundesliga in die 3. Liga treu blieb. Mittlerweile konnten die Zebras wieder in die 2. Bundesliga zurückkehren und schlossen die Aufstiegssaison auf dem siebten Tabellenplatz überraschend erfolgreich ab. Verfolgt wurde der 2:0 Heimsieg gegenüber dem FC St. Pauli von 25.325 Zuschauern, wovon sich rund 3.500 Gästefans im Wedaustadion einfanden.

Fotos: Nico Herbertz | Kurvennews am 14.05.2018

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.