Chemnitzer Ultras feiern Bundesliga-Aufstieg der U17

Die Ultras des Chemnitzer FC sind bekannt dafür, den eigenen Nachwuchs durch sporadische Besuche mitsamt Support zu unterstützen und diesem so zu gewissen Erfolgen zu verhelfen. So auch gestern, als sich eine Abordnung um die »Ultras Chemnitz 99« im in die Jahre gekommenen, dennoch sehr kultigen Sportforum Chemnitz einfanden und die U17 der Himmelblauen im Kampf um den Bundesliga-Aufstieg unterstützten. Diese konnte sich beim gestrigen Spiel gegen den FC Rot-Weiß Erfurt in der Regionalliga (zweithöchste Spielklasse der B-Junioren) den dritten Tabellenplatz sichern, der bereits für einen Aufstieg in die höchste B-Junioren-Spielklasse ausreichte. Da der ältere B-Jugend-Jahrgang von Hertha BSC und RB Leipzig bereits in der Junioren-Bundesliga vertreten sind, durften die jüngeren Jahrgänge – jeweils Erster und Zweiter in der Liga geworden – nicht aufsteigen.

Vollzogen wurde der Auftritt auf der überdachten Haupttribüne des Stadions im Sportforum Chemnitz hinter der »Meister 1967« Zaunfahne und hinter einem »Clubgeschichte schreiben – Ihr seid dran« Banner. Untermalt wurde der von den in weiß erschienenen Ultras zudem von diversem Tifo-Material und blauem Rauch, wodurch man für einen ansprechenden Support im weiten Rund sorgte. Die Partie endete derweil vor 88 Zuschauern mit 1:1. Damit war der Bundesliga-Aufstieg der CFC-Nachwuchsmannschaft in trockene Tücher gebracht worden, was angesichts der insolvenzbedingten Talfahrt der Profimannschaft durchaus respektabel ist. So werden sowohl die U17, als auch die Erste Mannschaft in der kommenden Saison im gesamten Nordosten auf Punktejagd gehen, während die B-Jugend erstklassig und die Herren viertklassig spielen werden.

Alle Fotos: cfc-fotos.de | Kurvennews am 04.06.2018

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.