Borussia Dortmund auf dem Weg nach ganz oben

»All the way up« lautete das Motto einer beim heutigen Bundesliga-Duell in Frankfurt präsentierten Choreografie durch Ultras von Borussia Dortmund. Passend zum bislang erfolgreichen Saisonverlauf kam ein dazu angefertigtes Banner im Gästeblock des ausverkauften Waldstadions bestens zur Geltung, auf dem neben dem Schriftzug »den ganzen Weg bis ganz nach oben« auch die BVB-Legenden Dédé und Roman Weidenfeller gemalt wurden. Dahinter schmückten gelbe, schwarze und wieder gelbe längliche Luftballons den Gästeblock, in dem sich ebenso wie auf weiteren Plätzen im Stadion insgesamt bis zu 9.000 BVB-Fans einfanden. Später brachte die Dortmunder Ultràszene zum Ausdruck, dass die Proteste gegen den DFB erst richtig beginnen würden und hob einzelne Forderungen, wie den Erhalt von 50+1 oder die Abschaffung des Videobeweises, auf Spruchbändern hervor.

In der Nordwestkurve ehrten die »Ultras Frankfurt 97« jene Jungs, die vor dem Spiel mit einem Aufenthaltsverbot belegt wurden. Neben der Hommage an die Gruppe Aufenthaltsverbot, der ein langes Banner in gleicher Grafik zur bekannten Frankfurter »Ehre der Gruppe Stadionverbot« Fahne gepinselt wurde, forderte die Nordwestkurve eher ein allgemeines Aufenthaltsverbot für Hessens Innenminister Peter Beuth im Waldstadion. Der CDU-Politiker war in der jüngsten Vergangenheit durch populistische Aussagen gegenüber Ultras aufgefallen und forderte unter anderem Haftstrafen für Pyrozündler. Rund um das Spiel blieb es im Übrigen weitgehend friedlich und die Polizei will lediglich etwas Vermummungsmaterial und Betäubungsmittel am Bahnhof festgestellt haben.

Spielerisch lieferten sich die Mannschaften der SGE und Borussia Dortmund einen spannenden bis zähen Schlagabtausch, der durch jeweils einen Treffer in der ersten Halbzeit mit 1:1 endete. Damit stehen die Schwarzgelben weiterhin an der Spitze der Tabelle und müssen weiter nach ganz oben – all the way up eben – um sich am Ende der Saison mit der Meisterschaft selbst zu krönen.

Fotos: eintracht-online.net | Kurvennews am 03.02.2019


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.