Blockfahne & Megafon von Fanszene Salzwedel in der Landesklasse

Mit durchweg ansehnlichen Haufen tourte die »Fanszene Salzwedel« mit ihrem SV Eintracht über die Dörfer der achtklassigen Landesklasse in Sachsen-Anhalt. Nun kam es am Samstag zum Entscheidungsspiel beim FSV Saxonia Tangermünde, in deren Stadion am Wäldchen mit etwas Glück der Aufstieg in die 7. Liga klar gemacht werden sollte.

Insgesamt machten sich gut 70 Salzwedeler – darunter ein voller Fanbus, ein weiterer gemischt mit Spielern, Betreuern und Fans gefüllter Bus sowie mehrere Autos – auf in die Elbestadt. Positioniert hatte man sich im mit gut 200 Zuschauern gefüllten Stadion am Wäldchen unter dem Dach auf der Geraden, unter dem man laut eigener Aussage einen sehr guten Auftritt hinlegte. Unterstützt wurde der durchgängige Support durch ein Megafon, welches erstmals seit vielen Jahren wieder von den Eintracht Salzwedel-Fans genutzt wurde.

Auch optisch untermalte man den von einigen Hüpf- und Klatscheinlagen geprägten Support und breitete hierzu die eigene »Eintracht – das Herz der Stadt« Blockfahne aus. Trotz vergleichsweise lautstarkem Support und großem Bemühen auf den Rängen schaffte es der 1909 gegründete Sportverein aus der einstigen Hansestadt Salzwedel nicht, den Aufstieg perfekt zu machen. Trotz gewisser Trauer hieß es von der Fanszene Salzwedel im Nachgang des Entscheidungsspiels: »[…] somit steht am Ende der Landesklasse-Saison Platz 3 zu Buche. Der noch recht jungen Mannschaft wollen wir an dieser Stelle keine Vorwürfe machen und.ihr stattdessen für eine super Saison, mit vielen Höhepunkten, danken!«

Fotos: Nl1895 | Kurvennews am 11.06.2019


1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.