Blockfahne gegen Verantwortliche auf Sankt Pauli

Die Ultràgruppe »Fanatico Boys« des 1.FC Heidenheim präsentierte beim vergangenen Auswärtsspiel auf Sankt Pauli eine kleine Choreografie im Gästeblock des Millerntorstadions. Dabei wurde eine Blockfahne, auf der das Vereinswappen und Gruppenlogo abgebildet war, zwischen zwei beschrifteten Bannern gezeigt.

Auf diesem stellten die Fans unmissverständlich klar »deine Strafen kriegen uns niemals klein – denn es ist und bleibt unser Verein!« und bezogen sich dabei auf die anhaltenden Meinungsverschiedenheiten zwischen den »Fanatico Boys« und dem Fussballclub. Entbrannt sind die Streitigkeiten durch ein »ACAB« Banner, welches die Ultras nach einem umstrittenen Polizeieinsatz bei einem Auswärtsspiel nach Karlsruhe zeigten.

Zum Auswärtsspiel beim FC St. Pauli reisten ca. 400 Fans von der Ostalb nach Hamburg, die eine unglückliche 0:1 Niederlage in der Nachspielzeit verkraften mussten. Insgesamt waren über 29.500 Zuschauer im Millerntorstadion.

Foto: fanatico-boys.de | Kurvennews am 30. August 2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.