Block West mit Choreo & LASK-Fans mit Pyro im Halbfinale

Gestern Abend kam es in Wien-Hütteldorf zum Pokalhalbfinale zwischen Rapid Wien und dem Linzer Athletik-Sport-Klub vor 18.200 Zuschauern. Auf der Heimseite präsentierte der »Block West« eine große Choreografie in welcher der Cup und das Rapid-Wappen abgebildet wurde. Dazu gab es eine klare Botschaft an die Mannschaft, der durch vereinzelte Bengalische Feuer immer wieder eingeheizt wurde.

Auf der Gegenseite waren über eintausend Linzer angereist, für die das Traditionsspiel wohl das Highlight der Zweitligasaison schlechthin darstellte. Angereist sind die Oberösterreicher mit Bussen und einem Sonderzug, bei dessen Ankunft mehrere pyrotechnische Gegenstände am Bahnhof Wien-Hütteldorf gezündet wurden. Im Gästeblock des Weststadions wurde das Abbrennen fortgeführt, wodurch der Pokalabend einen würdigen Rahmen verliehen bekam. Durch ein spätes 2:1 des SK Rapid, erreichen diese erstmals seit 2005 wieder das Finale des Öfb-Cups.

Fotos: heilbronn-on-tour.de | Kurvennews am 27. April 2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.