Besuch von Abschlusstraining, Pyro & Doppelhalter

Fünf Unentschieden und sechs Niederlagen – das war die magere Ausbeute des SV Werder Bremen in der bisherigen Bundesliga-Saison bis zum heutigen Abend. Um einen Umschwung zu erzielen und die Mannschaft zu motivieren, mobilisierten die Ultras der »Infamous Youth« zum Besuch des Abschlusstrainings am gestrigen Samstag. Dem Aufruf kamen mehrere Ultràgruppen und Werder-Fans nach, so dass das Mannschaftstraining von 300 Sangesfreudigen begleitet wurde, die dabei grünen Rauch zündeten.

Am heutigen Sonntagabend läuteten die Bremer Ultras das Spiel mit einer »Alles geben« Aktion in der Ostkurve ein, bei der sechs grüne Bengalische Fackeln gezündet wurden. Den Appell wussten die Werder-Profis zu beherzigen und lieferten ein starkes Spiel ab, welches die Gastgeber überraschend klar und deutlich mit 4:0 gewinnen konnten. Der Gästeblock blieb erwartungsgemäß leise, was auf den Stimmungsboykott der aktiven Fanszene Hannover zurückzuführen ist. Auf das Protestbanner »Kind muss weg« wurde dennoch nicht verzichtet, dass wie gewohnt am Zaun angebracht wurde.

Fotos: deichstube.de, India Bielefeld | Kurvennews 19. November 2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.